Das war, Das kommt... Und weitere Gedanken

Ich bin gerade von meinem Winterurlaub zurück, voller Ideen und Tatendrang. Jedes Jahr über Silvester verbringe ich den Großteil meines Urlaubs in Österreich und tanke dort ganz viel Energie fürs anstehende Jahr.

Jedes Mal spüre ich regelrecht, wie gut mir dieser Urlaub tut! Nun - weil ich ja voller Inspiration bin - habe ich mir gedacht, dass ich endlich wieder einen neuen Eintrag verfassen könnte. Gedacht, getan: hier ist er ☺


2016

Ein kleiner Rückblick

Das Jahr 2016 fing damit an, dass ich meinen Néo zu meiner lieben Trainerin, Pia Haas, brachte. Es war nicht nur die Akademische Reitkunst, die ich lernen wollte, sondern vor allem eine bessere Beziehung, die ich erreichen wollte - und dafür musste ich erst einmal an mir arbeiten. So konnte ich mir die Zeit nehmen, ohne schlechtes Gewissen und wir wuchsen mehr denn je aneinander - obwohl wir uns nur ein Mal in der Woche gesehen hatten. Die Zeit für mich nutzte ich vor allem dafür, meine Angst los zu werden, die sich so extrem aufgebaut hatte, dass ich tatsächlich nichts mehr großartiges mit meinem Kleinen unternehmen konnte... Das war einfach kein Zustand mehr. Ich arbeitete also sehr an meiner Unsicherheit im Alltag und machte tatsächlich große Fortschritte. Jede Woche zeigte mir mein Pferdchen, wie groß diese waren! Denn jede Woche, wenn wir uns sahen verstanden wir uns besser und besser.

Dann, im Juli, entschloss ich mich, nicht mehr zum vorherigen Stall zurück zu gehen, sondern diesen zu wechseln. Zwar hatten wir dort eine Halle und Heu satt, aber kaum Auslauf und wenig Koppelgang im Sommer. Nach langem Stall-Gesuche kam ich doch wieder auf einen LAG Stall zurück, wo ich schon vorher einmal war. So habe ich auch etwas sehr wichtiges für mich gelernt:

Nur wenn es gerade nicht passt, heißt es nicht, dass es irgendwann nicht doch einmal passen könnte!

 

Denn die Zeit dort war wirklich wunderschön, jedoch war es zu dieser Zeit einfach  noch nicht das Richtige. Jetzt, wo wir beide aneinander gewachsen sind, erfahrener sind, passt es einfach perfekt und ich bin überglücklich, dass ich diesem Stall noch mal eine Chance gegeben habe!

Ab Juli war ich mit ihm dann die meiste Zeit nur im Wald unterwegs und konnte noch an meinem letzten Fünkchen Angst arbeiten. Das Spazierengehen ist bei uns ein unglaublich wichtiger Bestandteil geworden - vielleicht auch weil es das erste Mal ist, dass wir es Gemeinsam, ohne Streit, machen können, mit Verständnis und Ruhe...

Bei meiner Stute war ich jedoch dann nicht mehr so oft, als Néo heim kam. Davor hatten wir eine kleine Premiere, weil ich sie das erste Mal Spazierenführen konnte, aber ansonsten gab es nichts mehr. Ich wollte mich einfach mehr auf ihn konzentrieren, vor allem weil Nicki ja echt noch so jung ist und sie in Ruhe noch ihre Kindheit genießen sollte.

Im Großen und Ganzen ist Oberflächlich nicht wirklich viel geschehen - in mir drin, sehr viel. Ich bin gewachsen, Selbstsicherer geworden und denke so viel positiver als noch im Jahr 2015 oder sogar noch Anfang 2016. Für mich war das letzte Jahr geprägt von Veränderungen, vor allem in mir selbst. Es war ein sehr wichtiges und Gutes Jahr!


Impressionen

Unsere Vergangenheit bis Heute

2017

Eine kleine Vorschau

2017 wird dagegen wohl "Oberflächlich" und hoffentlich auch wieder im "Tieferen Sinne" sehr viel passieren! Zum Ersten werde ich zum Auffrischen den Workshop für Fortgeschrittene in der Saliho School besuchen - da bin ich schon sehr gespannt! Der Kurs findet schon im ersten Februar-Wochenende statt. 

Im April bin ich als Wochenschülerin wieder bei Pia Haas, auch da freue ich mich sehr darauf!

 

Und dann kommt auch noch Nicki zu uns in den Stall!!! Ab da geht es dann auch mit gemeinsamen Unternehmungen los. Da kommen bestimmt einige Erkenntnisse und Erfahrungen zusammen, die ich hier niederschreiben kann☺

 

Das Bild entstand erst gestern, am 15.01.2017. Sie ist jetzt ungefähr 1 Jahr und 8 Monate alt. 


Und

weitere Gedanken...

Wie wohl die Meisten, habe auch ich mir wieder Vorsätze gemacht. Im pferdigen Bereich habe ich mir vorgenommen, wieder mehr Kind zu sein. Einfach machen. Denn ich stehe mir in vielen Situationen selbst im Weg, weil mich meine Gedanken sehr beherrschen. Obwohl ich schon so viel Vertrauen gewonnen habe, traue ich es uns noch nicht zu, einfach mal alleine richtig auszureiten. Früher habe ich das halt einfach gemacht. Nicht groß drüber nachgedacht. Und da war er gerade einmal drei Jahre jung... Das möchte ich für 2017 erreichen! EINFACH MACHEN! ☺ 

Ansonsten sind es noch kleine Dinge, wie Kondition aufbauen, sowohl bei mir als auch beim Néo, damit wir einmal einen Tagesritt und irgendwann einen richtigen Wanderritt mitmachen können! Das ist schon lange ein großer Traum! In ein paar Jahren schaffen wir dann vielleicht sogar eine Alpenüberquerung!

Und damit ich zu diesen Kursen, Ritten und so komme, möchte ich jetzt endlich meinen Hängerführerschein in Angriff nehmen! Ja! Schande über mein Haupt... Aber das wird jetzt auch angegriffen! ☺


MEIN BLOG IST UMGEZOGEN!

Hier sind nur noch die älteren Einträge vertreten.

Wenn du weiterlesen und Neues entdecken möchtest, dann klick bitte auf folgenden Link.

Danke und bis gleich auf meinem neuen Blog!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rami (Donnerstag, 02 Februar 2017 21:50)

    Sehr schön geschrieben ;-) Ich kenne das nur zu gut, dass man als Kind einfach mal gemacht hat. :-p